Aktuelle Beiträge aus dem Steuerrecht

Lohnsteuerermäßigungsverfahren 2016

November 2015

Freibeträge zwei Jahre gültig

Seit Oktober diesen Jahres können Arbeitnehmer Lohnsteuerermäßigung für 2016 bei ihrem zuständigen Finanzamt beantragen. Erstmals kann der Freibetrag für zwei Jahre berücksichtigt werden. Daneben sind weitere Neuerungen und Hinweise zu beachten.

Für den Veranlagungszeitraum 2016 hat das Lohnsteuerermäßigungsverfahren am 1. Oktober 2015 begonnen. Der Antrag muss bis spätestens 30. November 2016 beim Finanzamt gestellt werden. Die Berücksichtigung antragsabhängiger Freibeträge im Lohnsteuerabzugs­verfahren 2016 setzt grundsätzlich voraus, dass der Arbeitnehmer einen entsprechenden Lohnsteuerermäßigungsantrag stellt. Eine Ausnahme gilt für Behinderten- und Hinter­bliebenen-Pauschbeträge, die bereits in der ELStAM-Datenbank gespeichert wurden und über den 31. Dezember 2015 hinaus gültig sind.

Mit dem Beginn des Lohnsteuerermäßigungsverfahrens 2016 erfolgt der Startschuss für die zweijährige Gültigkeit von Freibeträgen (vgl. BMF-Schreiben vom 21.05.2015, BStBl 2015 I S. 488). Arbeitnehmer können die Bildung eines Freibetrags jetzt für einen Zeitraum von längstens zwei Kalenderjahren bei ihrem Wohnsitz­finanzamt beantragen.

<< zurück
Hallstraße 14
86150 Augsburg
Telefon   0821 / 24 25 9 24
Fax          0821 / 24 25 9 23