Aktuelle Beiträge aus dem Steuerrecht

Keine Abgeltungsteuer bei Kapitalerträgen unter Geschwistern?

September 2013

Sind Schuldner und Gläubiger von Kapitalerträgen Geschwister, ist auf die erzielten Zinsen nicht der Abgeltungssteuersatz von 25%, sondern der progressive Steuersatz anzuwenden. Aufgrund der typisierenden Betrachtungsweise ist unerheblich, ob die Geschwister sich tatsächlich nahe stehen. Diese gesetzliche Regelung ist verfassungskonform jedoch einschränkend dahingehend auszulegen, dass nur die Fälle eines potentiellen Gesamtbelastungsvorteils erfasst werden (FG Baden-Württemberg, Urteil v. 16.4.2013 - 8 K 3100/11; Revision zugelassen).

<< zurück
Hallstraße 14
86150 Augsburg
Telefon   0821 / 24 25 9 24
Fax          0821 / 24 25 9 23